Suche


15.09.2004

Als PDF herunter laden

Wie Sie Ihre Offenlegungsbilanz "bis zur Unkenntlichkeit" komprimieren

Beispiel einer Bilanz und wie diese a) zulässig und b) unzulässig verdichtet werden kann

Die Bilanz Ihrer GmbH & Co. KG müssen Sie jedes Jahr innerhalb von 12 Monaten nach dem Bilanzstichtag beim Registergericht einreichen. (Rechtsgrundlage: §§ 264a, 325 HGB)

Bei diesem zur Offenlegung bestimmten Exemplar können Sie viele Einzelpositionen zusammenfassen und verdichten. Einige delikate Untergliederungen bleiben jedoch trotz Verdichtung unumgänglich. Zum Beispiel kann man den Jahresüberschuss aus dem Eigenkapital ablesen.

Wollen Sie dies verhindern, dann verdichten Sie Ihre Bilanz über das vorgeschriebene Maß hinaus. Es ist unwahrscheinlich, dass das Registergericht dies von sich aus reklamiert. Auch besteht eine gewisse Chance, dass Außenstehende sich nicht beschweren, schon alleine damit diese anonym bleiben. Bußgelder wegen der übertriebenen Komprimierung drohen Ihnen nicht.

Im schlimmsten Fall müssen Sie eine ordnungsgemäße Bilanz nachreichen.

Im Folgenden sehen Sie drei Fassungen derselben GmbH & Co. KG-Bilanz:

Fassung A: Ausführlich, so wie Sie Ihr Steuerberater für Sie erstellt.

Fassung B:  Im zulässigen Rahmen für das Registergericht verdichtet.

Fassung C:  Über den zulässigen Rahmen hinaus verdichtet, gleichwohl aber noch eine „Bilanz“. Wenn Sie Glück haben, wird weder das Gericht noch ein außenstehender Dritter diese „Radikal-Verdichtung“ beanstanden.

Fassung A:      Ausführliche Bilanz, wie Sie Ihr Steuerberater für Sie erstellt.

 

 

AKTIVA

 

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

 

 

Euro

 

 

 

 

 

 

 

A.

Anlagevermögen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I.

Immaterielle Vermögens-

 

 

 

 

 

gegenstände

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

Konzessionen, gewerbliche

 

 

 

 

 

Schutzrechte und ähnliche

 

 

 

 

 

Rechte und Werte sowie

 

 

 

 

 

Lizenzen an solchen Rechten

 

 

 

 

 

und Werten

 

       7.472,00 €

 

 

 

 

 

 

 

II.

Sachanlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung

 

      56.061,00 €

 

 

 

 

 

 

 

III.

Finanzanlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

Genossenschaftsanteile

 

            51,13 €

 

 

 

 

 

 

 

B.

Umlaufvermögen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I.

Vorräte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

Roh-, Hilfs- und

 199.468,64 €

 

 

 

 

Betriebsstoffe

 

 

 

2.

 

fertige Erzeugnisse und Waren

 317.783,00 €

    517.251,64 €

 

 

 

 

 

 

 

II.

Forderungen und sonstige

 

 

 

 

 

Vermögensgegenstände

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 606.753,97 €

 

 

2.

 

sonstige Vermögensgegenstände

 640.664,72 €

 1.247.418,69 €

 

 

 

 

 

 

 

III.

Kassenbestand, Bundesbank-

 

 

   

 

 

guthaben, Guthaben bei

 

 

 

 

 

Kreditinstituten und Schecks

 

 

629.570,67 €

 

 

 

 

 

 2.457.825,13 €

 

 

 

 

 

 

 

PASSIVA

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

Euro

Euro

 

 

 

 

 

A.

Eigenkapital

 

 

 

 

 

 

 

 

I.

Kapitalanteile persönlich haftender Gesellschafter

 

 

    127.822,97 €

 

 

 

 

 

II.

Kapitalanteile Kommanditisten

 

 

      45.537,00 €

 

 

 

 

 

III.

Jahresüberschuss

 

 

    259.649,98 €

 

 

 

 

 

B.

Rückstellungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Rückstellungen für Pensionen

 451.690,07 €

 

 

 

und ähnliche Verpflichtungen

 

 

 

2.

Steuerrückstellungen

 245.835,16 €

 

 

3.

sonstige Rückstellungen

   97.944,54 €

    795.469,77 €

 

 

 

 

 

C.

Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Verbindlichkeiten gegenüber

              -  

 

 

 

Kreditinstituten

 

 

 

2.

Verbindlichkeiten aus

 539.391,02 €

 

 

 

Lieferungen und Leistungen

 

 

 

3.

sonstige Verbindlichkeiten

 689.954,39 €

 1.229.345,41 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 2.457.825,13 €

 

 

Fassung B:        Im zulässigen Rahmen für das Registergericht verdichtete Bilanz.

 

AKTIVA

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

Euro

 

 

 

 

A.

Anlagevermögen

 

 

 

 

 

 

 

I.

Immaterielle Vermögensgegenstände

       7.472,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

II.

Sachanlagen

      56.061,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

III.

Finanzanlagen

            51,13 €

 

 

 

 

 

 

 

 

B.

Umlaufvermögen

 

 

 

 

 

 

 

I.

Vorräte

    517.251,64 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

II.

Forderungen und sonstige

 1.247.418,69 €

 

 

Vermögensgegenstände

 

 

 

 

 

 

III.

Kassenbestand, Bundesbank-

    629.570,67 €

 

 

guthaben, Guthaben bei

 

 

 

Kreditinstituten und Schecks

 

 

 

 

 2.457.825,13 €

 

 

 

 

PASSIVA

 

 

 

 

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

Euro

 

 

 

 

A.

Eigenkapital

 

 

 

 

 

 

 

I.

Kapitalanteile persönlich haftender Gesellschafter

    127.822,97 €

 

 

 

 

 

II.

Kapitalanteile Kommanditisten

      45.537,00 €

 

 

 

 

 

III.

Jahresüberschuss

    259.649,98 €

 

 

 

 

B.

Rückstellungen

 

    795.469,77 €

 

 

 

 

 

 

 

 

C.

Verbindlichkeiten

 

 1.229.345,41 €

 

 

 

 

 

 

 

 2.457.825,13 €

 

Fassung C:      Über den zulässigen Rahmen hinaus verdichtet, gleichwohl aber noch eine „Bilanz“. Wenn Sie Glück haben, wird weder das Gericht noch ein außen- stehender Dritter diese „Radikal-Verdichtung“ beanstanden. Ihren Jahres­überschuss haben Sie dann geheim gehalten.

 

 

 

AKTIVA

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

Euro

 

 

 

 

A.

Anlagevermögen

 

63.584,13 €

B.

Umlaufvermögen

 

2.394.241,00 €

 

 

 

 

 

 

 

2.457.825,13 €

 

 

 

 

 

 

 

 

PASSIVA

 

 

 

 

 

 

Geschäftsjahr

 

 

 

Euro

 

 

 

 

A.

Eigenkapital

 

433.009,95 €

B.

Rückstellungen

 

795.469,77 €

C.

Verbindlichkeiten

 

1.229.345,41 €

 

 

 

 

 

 

 

2.457.825,13 €

 


zurück