/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

13.07.2006

Als PDF herunter laden

Lassen Sie sich Ihre Ansparabschreibung nicht streichen

Unternehmen mit maximal 204.517 Euro Eigenkapital können ihren Gewinn um bis zu 154.000 Euro nach unten drücken, indem sie geplante Anschaffungen schon vorab zu 40 Prozent abschreiben. Diese „Ansparabschreibung“ muss wieder rückgängig gemacht werden, wenn tatsächlich investiert wird - oder mit sechsprozentigem Strafzuschlag, wenn nicht investiert wird. Das Finanzamt darf  Ihnen Ihre Ansparabschreibung nicht alleine deswegen streichen, weil Sie den geplanten Investitionszeitpunkt nicht angegeben haben (Finanzgericht Brandenburg). Diese Frage ist jetzt zur endgültigen Klärung beim BFH anhängig (Az. X R 1/06).

Tipp: Geben Sie stets den geplanten Investitionszeitpunkt an, um `rger mit dem Finanzamt zu vermeiden. Im Falle eines Streits geben Sie aber nicht klein bei, sondern berufen sich auf das obige Aktenzeichen.

zurück