/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

31.07.2006

Als PDF herunter laden

Private Steuer: Müssen Sie auf die KG-Bilanz warten?

Die Bilanz Ihrer GmbH & Co KG ist eine komplizierte Sache. Deswegen wird sie auch von Ihrem Steuerberater erledigt. Ihre private Steuererklärung geht in der Regel viel schneller.

Doch was tun Sie, wenn Ihre KG-Bilanz ewig nicht fertig wird? Müssen Sie mit Ihrer privaten Steuererklärung darauf warten? Nein, müssen Sie nicht.

Sie tragen einfach in die Anlage GSE in die Zeile „Einkünfte aus Mitunternehmerschaften“ die Bezeichnung Ihrer GmbH & Co KG und deren Steuernummer ein. Dann geben Sie die Erklärung einfach so ab.

Sobald der Feststellungsbescheid der KG ergangen ist, wird Ihr privater Steuerbescheid noch einmal „von Amts wegen“ geändert. Sie müssen dafür nichts unternehmen.

Allerdings: Wenn Ihre KG große Verluste macht, die Sie mit anderen Einkünften verrechnen wollen, wird das Finanzamt wahrscheinlich Ihren privaten Steuerbescheid zurückstellen, bis der Steuerbescheid der KG ergangen ist. Manchmal hat man aber auch Glück, und das Finanzamt übernimmt erst einmal Ihre Verlust-Schätzung. Dann kommen Sie schon früher an Ihre Erstattung. Einen Rechtsanspruch darauf haben Sie freilich nicht.


zurück