/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.12.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

07.08.2007

Als PDF herunter laden

Das soll sich 2008 bei der Gewerbesteuer ändern

Nicht mehr abzugsfähig: Bisher minderte die Gewerbesteuer Ihren steuerpflichtigen Gewinn. Das fällt ab 2008 weg. Der Freibetrag in Höhe von 24.500 Euro bleibt, der ermäßigte Staffeltarif für die nächsten 48 000 Euro fällt weg.

Es wird künftig so gerechnet: Gewerbesteuerpflichtiger Gewinn minus 24.500 Euro. Rest x 3,5 Prozent x Hebesatz = Gewerbesteuer. Beispiel München: 100.000 Euro minus 24.500 Euro = 75.500 Euro x 3,5 Prozent x 490 Prozent = 12.948 Euro.

Ausgleich: Die Messzahl sinkt generell von 5 auf 3,5 Prozent. Und: Die Anrechnung auf die Einkommensteuer steigt von 180 Prozent des Gewerbesteuer-Messbetrages auf 380 Prozent. In unserem Beispiel 10.041 Euro. In Städten mit unter 380 Prozent Hebesatz wird die Gewerbesteuer damit künftig in der Regel voll ausgeglichen.

Zinsschranke: Darüber wurde viel in den Zeitungen geschrieben und viel unnötige Unruhe verursacht. Es soll mit diesem Instrument verhindert werden, dass internationale Großunternehmen durch überhöhte Zinszahlungen ihre Gewinne aus Deutschland absaugen. Mittelständler können aufatmen. Zinsaufwendungen bis eine Million pro Jahr sind nicht betroffen.

Dauerschuldzinsen: Die generelle bisherige Hinzurechnung der halben Dauerschuldzinsen (Kredite mit mehr als 12 Monaten Laufzeit) zum gewerbesteuerpflichtigen Gewinn entfällt in Zukunft in dieser Form. In Zukunft wird nur noch ¼ hinzugerechnet, dafür aber alle Zinsen (auch kurzfristige).

Leasing: 5 Prozent von Leasingraten (ein Fünftel von einem Viertel) werden in Zukunft dem gewerbesteuerpflichtigen Gewinn hinzugerechnet.

Entwarnung für kleinere Unternehmen: Diese neue Hinzurechnung von Zinsen und Leasingraten greift erst ab einer Summe von 100.000 Euro im Jahr.


zurück