/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 30.11.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

19.03.2008

Als PDF herunter laden

Umbauten kann man oft sofort abschreiben - doch manche Finanzämter mauern

Wir berichteten im Januar über das erfreuliche Urteil, das den Sofortabzug erlaubt, wenn man ein Großraumbüro in kleine Einzelbüros umbaut. Bisher mauern jedoch viele Finanzämter noch. Doch inzwischen wurde das Urteil auch im Bundessteuerblatt veröffentlicht.

 Das bedeutet: Die Finanzbeamten müssen es anwenden - auch zu Ihren Gunsten.

Noch einmal zur Erinnerung: Herstellungskosten muss man zwar grundsätzlich abschreiben und über viele Jahre verteilen. Aber Baumaßnahmen können Sie sofort als Aufwand verbuchen, wenn diese 3 Voraussetzungen vorliegen: Sie bauen nichts Neues, Sie schaffen keine Erweiterung und Sie führen keine wesentliche Verbesserung (Elektro/Sanitär/Heizung/Fenster) herbei. Und diesen günstigen Sofortabzug muss ab sofort auch Ihr Finanzbeamter akzeptieren. Falls er sich sträubt, hier die Fundstelle: Bundessteuerblatt 07, II, 922.


zurück