/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

21.04.2009

Als PDF herunter laden

Beim Berliner Testament unbedingt an die Kinder denken

Beim Berliner Testament setzen sich die Ehegatten gegenseitig zu Alleinerben ein. Die Kinder erben erst, wenn Vater und Mutter gestorben sind. Diese populäre Testamentsform hat bei Ehepaaren mit Kindern 4 Nachteile:

1. Dasselbe Vermögen wird mehrfach erworben und versteuert.
2. Es werden die Freibeträge der Kinder gegenüber dem erstversterbenden Ehepartner verschenkt.
3. Es können sich Progressionsnachteile ergeben, weil es zu einem zusammengeballten Erwerb kommt.
4. Die Kinder gehen beim Erstverstorbenen leer aus, sodass sie auf den Pflichtanteil angewiesen sind, der ihnen je nach Testamentsinhalt beim Tod des Letztverstorbenen ihr Erbrecht nimmt.

Deshalb: Wenn Sie ein Berliner Testament machen wollen, auf jeden Fall mit Geldvermächtnis für die Kinder beim Tod des ersten Elternteils. Musterformulierung (von Hand schreiben!): „Wir setzen uns hiermit gegenseitig zum Alleinerben ein. Beim Tod des Erstversterbenden erhalten unsere Kinder Klaus und Susanne jeweils ein Vermächtnis in Höhe von 400.000 Euro.“


zurück