/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.07.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

21.07.2009

Als PDF herunter laden

Was sich bei der Anerkennung von Arbeitszimmern tut

Seit 2007 kann man ein Arbeitszimmer nur absetzen, wenn man fast ausschließlich darin arbeitet. Gegen diese rigorose Einschränkung haben mehrere Steuerzahler vor dem obersten Steuergericht geklagt (Az. BFH VI R 13/09 und VIII R 4/09). Alle Steuerbescheide sind nun bis zur endgültigen Klärung dieser Frage vorläufig (BMF, 01.04.09, IV A 3 - S 0338/07/10010, BStBl. I 09, 510). Bei positivem Ausgang der Verfahren profitieren alle betroffenen Steuerzahler automatisch - ohne Einspruch einlegen zu müssen.

Tipp: Wenn Sie nicht so lange warten wollen, gibt es zwei Auswege. Ausweg 1: Betroffen von der Einschränkung sind nur „Arbeitszimmer“. Bestimmendes Merkmal: ein Schreibtisch. Fehlt ein solcher, weil Sie z. B. zuhause ein Lager oder eine Werkstatt haben, können Sie die Kosten voll geltend machen. Ausweg 2: Nicht betroffen sind auch außerhäusliche Arbeitszimmer. Mieten Sie also außerhalb Ihrer Wohnung einen Hobbyraum oder ein Mini-Büro im Haus gegenüber, können Sie die Kosten voll absetzen.


zurück