/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

04.11.2009

Als PDF herunter laden

Versteck für Ihre GmbH-&-Co-KG-Bilanzgeheimnisse

Eine GmbH & Co KG ist eine feine Sache. Denn alles, was man in der GmbH-&-Co-KG-Bilanz nicht zeigen will (Schulden, Vermögen, Gewinne), kann man einfach in die Sonderbilanz schieben. Das geht besonders leicht, wenn die KG einem alleine gehört. Sollen bestimmte Schulden aus der KG-Bilanz verschwinden, übernimmt man diese einfach „privat“, und sie wandern in die Sonderbilanz.

Das funktioniert umgekehrt genauso mit Vermögensgütern, die man nicht in der KG-Bilanz zeigen will. Die Finanzverwaltung lässt diese Verschiebung steuerneutral zu. Sogar Gewinne können Sie durch überzogene Mieten oder Geschäftsführer-Gehälter problemlos verschwinden lassen.

Gegenüber dem Finanzamt können Sie natürlich nichts verheimlichen. Aber im Unternehmensregister müssen Sie nur die GmbH-&-Co-KG- Bilanz veröffentlichen, nicht aber Sonderbilanzen der Gesellschafter.

Viele Banken fordern in der Praxis ebenfalls oft keine Sonderbilanzen an. Häufig deshalb, weil der Kreditsachbearbeiter gar nicht weiß, dass es so etwas gibt.

Praxistipp: Manche Steuerberater binden KG-Bilanz und Sonderbilanz zusammen. Dann ist das Versteckspiel natürlich für die Katz’. Bestehen Sie auf zwei getrennt gebundenen Exemplaren. Die KG-Bilanz geben Sie der Bank, die Sonderbilanz nur auf Anforderung.


zurück