/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.12.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

19.01.2010

Als PDF herunter laden

Software können Sie jetzt auch schneller abschreiben

Bisher galt im Steuerrecht dieser Grundsatz: Für Software kommt weder die Sonderabschreibung nach § 7g EStG noch die degressive Abschreibung in Betracht, weil diese Vorschriften nur für bewegliche, materielle Wirtschaftsgüter gelten. Software galt aber bisher als „immateriell“.

Neues Urteil: Standardsoftware  - auch Systemsoftware - ist ein „bewegliches“ Wirtschaftsgut und berechtigt somit zur 20%igen Sonderabschreibung und zur degressiven Abschreibung. Allerdings ist gegen dieses Urteil noch Revision anhängig. Es spricht aber nichts dagegen, im Jahresabschluss 2009 schon mal alle Abschreibungs-Register zu ziehen. (FG Köln, 17.02.09, 1 K 1171/06, EFG 09, 1540/ Revision beim BFH unter Az. X R 26/09)

zurück