/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.01.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

05.02.2010

Als PDF herunter laden

Neue 2010er-Reisekostentabellen für Auslandsreisen

Machen Sie eine Geschäftsreise ins Ausland, kann Ihre GmbH die Übernachtungskosten absetzen.

Tipp: Falls Sie ein besonders günstiges Hotel finden, lohnt es sich, dieses selbst zu bezahlen und sich stattdessen den Pauschbetrag laut Reisekostentabelle steuerfrei auszahlen zu lassen. Darüber hinaus können Sie sich Aufwendungen für Verpflegungsmehraufwand steuerfrei auszahlen lassen, die je nach Land unterschiedlich hoch sind. Hier gelten für 2010 neue Werte für zahlreiche Länder. Geändert haben sich 2010 z. B. die Werte für Australien, Finnland, Kanada, Norwegen, Slowakei und Südafrika.

IZW-Leserservice: Diese Tabelle können Sie hier kostenlos abrufen.

Verdoppelung nutzen: Die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen können Sie für Ihre Arbeitnehmer (und damit auch für sich als Geschäftsführer) verdoppeln, wenn Sie auf den Verdopplungsbetrag 25 % Pauschalsteuer abführen. Der Arbeitnehmer/Geschäftsführer kassiert dann den doppelten Betrag brutto = netto steuerfrei. (§ 40 Absatz 2 Nr. 4 EStG)


zurück