/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

18.05.2010

Als PDF herunter laden

Gestrichene Absetzbarkeit privater Steuerberaterkosten OK

2006 hat der Gesetzgeber den Sonderausgabenabzug für private Steuerberater-Kosten gestrichen. Der Bundesfinanzhof hat nun bestätigt, dass es daran verfassungsrechtlich nichts auszusetzen gibt (BFH, 04.02.10, X R 10/08, DStR 10, 739). Die schwarz-gelbe Regierung hat zwar in ihrer Koalitionsvereinbarung angekündigt, den Abzug wieder einzuführen, aber ob das wirklich passiert, und wenn ja, wann, weiß man nicht.

Unser Praxistipp: Betriebliche Steuerberaterkosten sind immer noch abzugsfähig, genauso diejenigen, die Kapital- oder Mieteinkünfte betreffen.

Im Übrigen: Pfiffige Steuerberater schlagen seit 2006 bei diesen Positionen ein paar Prozent auf und lassen im Gegenzug das nicht abzugsfähige Ausfüllen des Mantelbogens auf der Rechnung komplett weg. Schwierig wird es allenfalls bei größeren privaten Beratungsprojekten, wie z. B. einer Nachfolgeplanung.


zurück