/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 30.04.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

04.01.2011

Als PDF herunter laden

Steuern sparen bei Schnäppchen-Übernachtung

Wenn Sie geschäftlich im Ausland unterwegs sind, können Sie entweder die tatsächlichen Hotelkosten oder die Übernachtungspauschale absetzen.

Unser Rat für Steuerfüchse: Falls Sie ein günstiges Hotel gefunden haben, dann zahlen Sie es ohne Rechnung aus dem privaten Geldbeutel. In Ihrer Buchhaltung buchen Sie stattdessen die volle Pauschale laut Übernachtungstabelle. Das ist völlig legal.

Beispiel: Geschäftsführer G hat oft in Mailand zu tun und dort eine Pension ausfindig gemacht, die nur 70 Euro pro Nacht verlangt. G zahlt privat. In der Buchhaltung bucht er hingegen die Übernachtungspauschale laut Reise-kostentabelle in Höhe von 140 Euro als Aufwandseinlage ein. (BFH, 08.07.10, VI R 24/09, DStR 10, 2347)


zurück