/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

01.09.2010

Als PDF herunter laden

Darf eine GmbH & Co KG einen Jahresüberschuss ausweisen?

Eine GmbH & Co KG zeigt in aller Regel in ihrem Jahresabschluss keinen Jahresüberschuss. Warum nicht? Normale Gesellschafter-Verträge regeln, dass der Kommanditist Gewinne sofort entnehmen darf, ohne dass es einen extra Beschluss dafür braucht. Dadurch wird der Gewinn sofort verteilt auf die Gesellschafter-(Darlehens-)Konten und steht der KG gar nicht mehr zur Verfügung.

Ausnahmefall:
Regelt der Gesellschaftsvertrag, dass zur Gewinnverwendung erst ein Beschluss der Gesellschafter-Versammlung notwendig ist, dann gibt es tatsächlich einen Jahresüberschuss in der GmbH-&-Co-KG-Bilanz.

Vorteil: Die Eigenkapitalquote ist höher. Nachteil: Sie müssen diesen Jahresüberschuss dann auch in der veröffentlichten Bundesanzeiger-Bilanz zeigen. Bei einer „kleinen“ GmbH & Co KG mit unter 9,68 Millionen Jahresumsatz bleibt dieser hingegen auch dort geheim, weil lediglich eine verkürzte Bilanz veröffentlicht werden muss.

zurück