/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.03.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

04.01.2012

Als PDF herunter laden

Wann ein Minijob für den Partner sich besonders lohnt

Ein Minijob - die Grenze soll 2012 noch angehoben werden auf 450 Euro - hat den Reiz, dass der Arbeitgeber die Lohnkosten absetzen kann, der Arbeitnehmer aber nichts versteuern muss. Ein ideales Gestaltungsmittel für den Ehepartner, sofern dieser nicht ohnehin schon regulär in der eigenen Firma angestellt ist.

Besonders lohnend ist die Geschichte für privat versicherte Ehepartner, weil dann der Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung wegfällt und die pauschalen Abgaben damit von 30 auf 17 Prozent sinken (hinzu kommen noch 0,74 Prozent Umlage U1 und U2 sowie geringe Unfallversicherungsbeiträge).

Fazit: Der Minijob verbindet den Betriebsausgabenabzug beim Arbeitgeber mit Steuerfreiheit beim Gehaltsempfänger. Kostenloser IZW-Service: Einen Arbeitsvertrag für Mini-Jobber finden Sie hier .


zurück