/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

16.07.2012

Als PDF herunter laden

Wie ist das mit der Steuer, wenn ich mehrere Häuser verkaufe?

E-Mail von Karl-Heinz V. aus Wassertrüdingen an die Redaktions-Hotline:  „Ich habe im Laufe der achtziger Jahre ein paar Mehrfamilienhäuser erworben, von denen ich mich nun trennen will, da die ‘Betongold’-Hysterie die Preise nach oben getrieben hat. Habe ich da etwas zu befürchten in Sachen ‘gewerblicher Grundstückshandel’?“

IZW antwortet:
Nein, da können Sie unbesorgt sein. Alle Immobilien, die Sie schon zehn Jahre und länger besitzen, bleiben bei dieser Prüfung außen vor. Sie könnten theoretisch Hunderte von solchen Objekten verkaufen und sogar eigene Mitarbeiter für die Vermarktung anstellen. Trotzdem werden Sie kein gewerblicher Grundstückshändler, solange die Gebäude schon zehn Jahre oder länger Ihnen (oder Ihren Eltern) gehörten.

Die Faustformel lautet so: Der gewerbliche Grundstückshändler verkauft vier Objekte innerhalb von fünf Jahren, die er nur fünf Jahre oder kürzer besessen hat. Rechtsfolge: Die Abschreibungen werden rückwirkend gestrichen und Gewerbesteuer fällt an.

Vorsicht: Das mit den vier Objekten in fünf Jahren ist nur eine Faustformel. Es gibt allerlei Ausnahmen, so dass Sie sich bei umfangreichen Immobiliengeschäften stets steuerlich beraten lassen sollten.


zurück