/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.08.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

26.07.2012

Als PDF herunter laden

Aus der Redaktions-Hotline: Poolbewertung und Investitionsabzugsbetrag?

E-Mail von Konstantin O. aus Schwabmünchen an die Redaktions-Hotline: „Kann ich auch für Wirtschaftsgüter, die der so genannten Pool­bewertung unterliegen (150,01 bis 1.000 Euro netto), vorher den Investitions­abzugsbetrag (= IAB) geltend machen?"

IZW antwortet:
Ja, auch geringwertige Wirtschaftsgüter sind begünstigte Wirtschaftsgüter im Sinne von § 7g EStG und berechtigen damit zum Investitionsabzugsbetrag (Schmidt-Komm. EStG § 7g Rz 6). Das gilt unabhängig davon, ob Sie die Poolbewertung oder die klassische GWG-Abschreibung nutzen.

Nicht sonderabschreibungsberechtigt sind nur:

 

• immaterielle Wirtschaftsgüter (z. B. Patente, Software über 410 Euro - R 5.5 (1) EStR) und
• unbewegliche Wirtschaftsgüter (Grundstücke, Immobilien).
     


zurück