/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

11.12.2014

Als PDF herunter laden

Vermietetes Haus

E-Mail von Günter S. aus Pforzheim an die Redaktions-Hotline: „Der langjährige Mieter meiner Doppelhaushälfte wollte 2013 eine Sat-Anlage und eine Markise eingebaut haben. Ich habe ihm den Wunsch erfüllt. Kosten pro Maßnahme jeweils 2.000 Euro brutto. Es ist wohl kein Erhaltungsaufwand, weil beides noch nicht vorhanden war. Die jetzige Abschreibungs-Bemessungsgrundlage ist 127.000 Euro, die Abschreibung ist zwei Prozent. Wie muss ich nun rechnen?“

IZW antwortet: Erfreuliche Antwort: Sie müssen gar nicht rechnen.

Sie können beides sofort absetzen: „Betragen die Aufwendungen nach
Fertigstellung eines Gebäudes für die einzelne Baumaßnahme nicht mehr
als 4.000 Euro (Rechnungsbetrag ohne Umsatzsteuer) je Gebäude, ist auf Antrag dieser Aufwand stets als Erhaltungsaufwand zu behandeln.“ (R 21.1 Abs. 2 EStR)


zurück