/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 30.11.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

05.03.2015

Als PDF herunter laden

Wenn Sie Ihren Jahresabschluss freiwillig prüfen lassen

Mittelgroße GmbHs und GmbH & Co KGs (Faustregel: Umsatz über 9,68 Millionen pro Jahr)
müssen ihren Jahresabschluss prüfen lassen. Dann kann - und MUSS - man  für diese Kosten eine Rückstellung bilden. Wenn „kleine“ Gesellschaften ihren Abschluss freiwillig prüfen lassen, ist hingegen keine Rückstellung möglich, weil es an der Verpflichtung fehlt. Rückstellungen können nämlich nur gebildet werden, wenn man zu einer Ausgabe verpflichtet ist. (BFH, 05.06.14, IV R 26/11DStR 14, 1814)

Absetzen kann man die Zahlung des Honorars natürlich schon, aber erst ein Jahr später.


zurück