/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

27.06.2016

Als PDF herunter laden

Aus der Redaktions-Hotline: Meine Putzfrau hat schon einen Minijob

E-Mail von Sebastian T. aus Braunschweig an die Redaktions-Hotline: „Wir haben eine Putzfrau schwarz beschäftigt. Dabei fühle ich mich jedoch mehr und mehr unwohl. Die Dame hat noch einen Minijob woanders mit 130 Euro. Bei uns verdient sie 300 Euro. In Summe wäre das ja weniger als 450 Euro, das müsste doch funktionieren oder?"

IZW antwortet:
Ja, das würde funktionieren - aber nur in dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Frau außer diesem 130-Euro-Job keine weitere Beschäftigung hat. Hat sie jedoch noch einen sozialversicherungspflichtigen Haupt­job, dann würde es nicht klappen. Denn neben einem Hauptjob ist nur der zeitlich zuerst aufgenommene Mini-Job anrechnungsfrei. Der zeitlich als zweiter Job aufgenommene Minijob wird mit dem Hauptjob zusammengerechnet und ist dann sozialversicherungspflichtig. Eine Lohnsteuer-Pauschalierung mit 20 Prozent Pauschalsteuer-Satz wäre jedoch immerhin noch möglich.


zurück