/images/gmbhp-home-image1.jpg

Tipp-Datenbank

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

12.09.2016

Als PDF herunter laden

Aus der Redaktions-Hotline: Investitionsabzugsbetrag für 2015

E-Mail von Eduard T. aus Waiblingen an die Redaktions-Hotline: „Wir sitzen gerade an unserer 2015er-Bilanz. 2015 lief ziemlich gut, es erwartet uns leider eine sechsstellige Steuernachzahlung. Unser Eigenkapital liegt unter 235.000 Euro. Wir dachten daher daran, durch einen Investitionsabzugs­betrag die Steuernachzahlung zunächst einmal hinauszuschieben. Inzwischen muss man doch gar nicht mehr angeben, in was genau man investieren will, oder?"

IZW antwortet:
Bei der 2015er-Bilanz müssen Sie leider schon noch das geplante Wirtschaftsgut der Funktion nach angeben, zum Beispiel Fräsmaschine, VW-Bus oder Bürostühle. Einfach einen Betrag anzugeben (maximal 200.000 Euro), das geht erst ab dem Bilanzjahr 2016.


zurück