/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.07.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

07.10.2005

Als PDF herunter laden

Freiwillige Beiträge zur Berufsgenossenschaft absetzen

Sind Sie Kommanditist ohne Arbeitsvertrag, dann gelten Sie als Unternehmer.

Die Folge: Sie sind nicht pflichtversichert in der Berufsgenossenschaft.

Aber Sie können sich auf freiwilliger Basis versichern: Dadurch erhalten Sie einen relativ preisgünstigen Versicherungsschutz bei Arbeitsunfällen (z.. B. Auto-Unfall auf einer Dienstreise).

Steuer-Bonus: Die Beiträge können Sie als Betriebsausgaben absetzen, etwaige Leistungen aus der Versicherung müssen Sie aber trotzdem nicht versteuern. Darauf wurde in einer aktuellen Verfügung hingewiesen. (Fundstelle: OFD Magdeburg, 09.07.04, DB 04, 2191)  

Infos über Leistungen und Prämien: Die erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft. (www.berufsgenossenschaft.de)


zurück