Infothek

Zum PDF Archiv

30.10.2020

Als PDF herunter laden

Rechengrößen der Sozialversicherung 2021

Ab 2021 gelten in der Sozialversicherung neue Rechengrößen: Die Beitragsbemessungsgrenze für die Renten- und Arbeitslosenversicherung wird angehoben von 6.900 auf 7.100 Euro (West) und von 6.450 auf 6.700 Euro (Ost).

Die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung (Sie beantwortet die Frage: Ab wann darf man aus der Gesetzlichen ausscheiden?) steigt von jährlich 62.550 auf 64.350 Euro.

Die Beitragsbemessungsgrenze als Maximalbetrag, auf den überhaupt Beiträge berechnet werden, wird von 56.250 auf 58.050 Euro angehoben.

Die so genannte Bezugsgröße, auf die sich wichtige Grenzwerte beziehen (etwa Hinzuverdienst bei Rentnern), steigt auf 3.290 (West) und 3.115 Euro (Ost).


zurück