Newsletter

Zum PDF Archiv

15.03.2006

Als PDF herunter laden

Beim BankgesprĂ€ch besser punkten â€` auch bei schlechter Bilanz

Viele Unternehmer glauben, das Banken-Rating bestĂŒnde nur aus der Bilanzanalyse. Doch bis zur HĂ€lfte wird das Ergebnis durch „soft facts“ (weiche Faktoren) bestimmt. Dabei sind der Bank folgende Punkte besonders wichtig:

Unternehmensstrategie und â€`organisation, QualitĂ€t des Managements, Personalmanagement und Wettbewerbssituation. Verschenken Sie nicht diese Chance, wertvolle Extra-Punkte zu machen.

QualitĂ€t des Managements: Stellen Sie dar, dass Sie fachlich gut fĂŒr Ihre Aufgaben qualifiziert sind. Branchenerfahrung ist wichtig, aber auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Falls Sie hier BlĂ¶ĂŸen zeigen, sinkt diese Teilnote deutlich ab.

Weiterer Punkt: Die Unternehmens-Nachfolge sollte geregelt sein. Auch wenn Sie erst Mitte 40 sind, sollten Sie einen Notfallplan fĂŒr den Fall vorweisen können, dass Ihnen etwas zustĂ¶ĂŸt.

Unternehmens-Strategie: PrÀsentieren Sie eine schriftliche Unternehmens-Strategie, bei der Sie definieren, in welchen GeschÀftsfeldern und MÀrkten Ihr Unternehmen aktiv ist. Wenn Sie so etwas haben, sind Sie besser als 75 Prozent aller Klein- und Mittelunternehmen.

Controlling und Rechnungswesen: Sorgen Sie fĂŒr wirksames Controlling und Forderungs-Management. Viel bringt Ihnen ein FrĂŒhwarnsystem gegen Ertragskrisen und finanzielle EngpĂ€sse. Bei der Entwicklung eines solchen Systems kann Ihnen Ihr Steuerberater helfen.

Personalmanagement: Hier sollten Sie etwas aussagen können ĂŒber FĂŒhrungsstil, Motivation und Engagement der Mitarbeiter. Unternehmen erhalten Pluspunkte, wenn sie regelmĂ€ĂŸige Mitarbeiter- und Teambesprechungen, Weiterbildung und Entwicklungsmöglichkeiten vorweisen können, sowie einen niedrigen Krankheitsstand und niedrige Fluktuation aufweisen.

Wettbewerbssituation: Sie mĂŒssen Ihre Stellung am Markt selbst einschĂ€tzen und behaupten. Besorgen Sie sich von Ihrer Bank, der IHK oder im Internet regelmĂ€ĂŸig Markt- und Wettbewerbsanalysen. Optimieren Sie die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Vermeiden Sie AbhĂ€ngigkeiten von Lieferanten und Abnehmern.

Tipp: Fragen Sie doch einfach mal zwei bis drei Wochen vor einem BankgesprĂ€ch, welche Unterlagen die Bank sehen will. Dann können Sie Ihre Rating-Note deutlich verbessern. Fazit: Wer der Bank kommentarlos seinen Jahresabschluss zusendet, verschenkt wertvolle Rating-Punkte. Bereiten Sie sich gut vor und prĂ€sentieren Sie Ihre „weichen Erfolgsfaktoren“. Diese können ebensoviel Gewicht haben wie die Bilanz.


zurück