Newsletter

Zum PDF Archiv

28.09.2006

Als PDF herunter laden

Vorsteuer für Garagen-Baukosten zurückholen

Wenn Sie ein Mietshaus bauen, können Sie die Mehrwertsteuer aus den Bau-Rechnungen nicht vom Finanzamt zurückholen. Denn Wohnungen dürfen Sie nicht mehrwertsteuerpflichtig vermieten. Das Gleiche gilt, wenn Sie Garagenplätze an den Mieter einer Ihrer Wohnungen vermieten. Anders ist es jedoch bei der Vermietung von Garagenplätzen an Dritte:

Hier ist die Garagenvermietung mehrwertsteuerpflichtig, was zwar einerseits ärgerlich ist. Wenn Sie neu gebaut haben, haben Sie aber dadurch einen Riesen-Vorteil. Denn Sie bekommen den Vorsteuerabzug aus den Baukosten der Garagen.

Tipp: Bei Neubauobjekten sollten Sie Garagen möglichst an Nicht-Wohnungsmieter vermieten, z. B. den Lebensgefährten oder in der Wohnung lebende Angehörige. Dann bekommen Sie den Vorsteuerabzug. Umgekehrt bei Altbauprojekten: Hier sollten Sie Garagen vorrangig an Wohnungsmieter vermieten, um die Mehrwertsteuerpflicht der Garagenmieten zu vermeiden.


zurück