Newsletter

Zum PDF Archiv

19.03.2007

Als PDF herunter laden

Mitarbeiter Darlehen bis zu 2.600 Euro zinslos

Wenn Sie einem Mitarbeiter Geld leihen, müssen Sie dafür mindestens 5 Prozent Zinsen verlangen (bis 2003 waren es 5,5 Prozent). Verlangen Sie weniger oder gar nichts, gilt der Unterschied zu 5 Prozent Jahreszins als steuerpflichtiger Arbeitslohn. Bagatellregelung: Schuldet Ihnen der Mitarbeiter maximal 2.600 Euro, müssen Sie gar keine Zinsen verlangen. Der Zinsvorteil bleibt trotzdem lohnsteuerfrei (Abschn. 31 Abs. 11 LStR).

Beispiel: Sie haben einem Mitarbeiter am 01.01.07 zinslos 3.000 Euro geliehen, die er in 100-Euro-Raten, beginnend am 31.01.07, zurückzahlen muss. Januar bis April muss der Mitarbeiter einen geldwerten Vorteil in Höhe der Zinsersparnis versteuern. Ab Mai 2007 unterschreitet das Darlehen 2.600 Euro und der Mitarbeiter muss nichts mehr versteuern.


zurück