Newsletter

Zum PDF Archiv

19.03.2007

Als PDF herunter laden

Der Bilanz-Striptease kommt unausweichlich

Ihre 2006er-Bilanz muss bereits unverzüglich nach Vorlage an die Gesellschafter an den Betreiber des elektronischen Bundesanzeigers. Spätestens aber 12 Monate nach dem Bilanzstichtag, je nachdem was früher eintritt.

Ein Ignorieren dieser neuen Gesetzeslage bringt wenig: Wahrscheinlich werden schon bald automatisierte Kontrollmechanismen eingesetzt. Alleine die Mahnung kostet schon 50 Euro, selbst wenn Sie schon am nächsten Tag reagieren. Zu den Kosten des Unternehmensregisters für die Nutzer: Während ein Handelsregisterauszug 4,50 Euro kostet; wird der Abruf der Bilanzen per Internet völlig kostenlos und anonym möglich sein.

Wechsel in kleinere Größenklasse: Falls Ihre GmbH & Co KG eine mittelgroße Gesellschaft ist, die Sie durch geschickte Bilanzpolitik in der 2006er-Bilanz zur kleinen Gesellschaft machen (geringerer Publizitätsumfang), wirkt sich das übrigens erst auf die 2007er-Bilanz aus. Denn man wechselt die Größenklasse nur, wenn man die Merkmale zweimal hintereinander erfüllt. Sie müssen dann Ihre 2006er-Bilanz erst einmal mit Gewinn- und Verlustrechnung einreichen (freilich ohne Umsatz und Wareneinsatz).


zurück