Newsletter

Zum PDF Archiv

18.05.2007

Als PDF herunter laden

Angaben zur Bewirtung müssen nicht zwingend auf dem Beleg sein

Gelegentlich kann man in Restaurants sinnlose Diskussionen mit dem Bedienungspersonal beobachten, weil der Bewirtungsbeleg angeblich nicht das „richtige“ Formular enthält.

Dazu sollten Sie wissen: Das oft auf der Rückseite von Restaurantrechnungen aufgedruckte Formular zu den „Angaben der Bewirtung“ ist schon seit 1990 nicht mehr vorgeschrieben. Wohl aber sind die dort abgefragten Angaben zu Anlass und Teilnehmern der Bewirtung immer noch erforderlich. Insofern ist das Formular eine gute Gedächtnisstütze. Wenn der Beleg aber das Formular nicht enthält, ist das nicht so schlimm. Denn Sie können die Angaben auch auf einem beigehefteten Zettel machen. Wichtig ist nur, dass die Rechnung „maschinell erstellt und registriert“ ist (also eine ordentliche Rechnungsnummer hat) und alle Speisen einzeln aufgeführt sind.

Bis 150 Euro brutto ist im Übrigen keine Steuernummer notwendig und es genügt der Hinweis „19 % MwSt. enthalten".


zurück