Newsletter

Zum PDF Archiv

20.06.2007

Als PDF herunter laden

Anspar-Abschreibung wird bei Betriebsverkauf begünstigt besteuert

Wenn Sie Ihren Betrieb verkaufen oder einstellen, müssen sie etwa zuvor gebildete Anspar-Rücklagen auflösen und versteuern. Beispiel: Sie buchen in Ihre 2006er-Bilanz 154.000 Euro Ansparrücklage ein und sparen 68.000 Euro Steuern. 2008 verkaufen Sie das Unternehmen, lösen die Rücklage mit begünstigtem Steuersatz auf und zahlen darauf nur 26.000 Euro. 40.000 Euro gespart. Geht das? Die Finanzverwaltung sagte bisher: NEIN. Sie wollte, dass Sie solche Gewinne voll versteuern und auch noch Gewerbesteuer darauf zahlen. Doch hier gibt es nun ein steuerzahlerfreundliches Urteil.

Der Gewinn aus der Auflösung einer Anspar-Rücklage unterliegt bei Betriebsveräußerung oder Betriebsaufgabe dem begünstigten Steuersatz. Gewerbesteuer fällt nicht an. Beachten Sie aber auch: Eine Anspar-Rücklage dürfen Sie gar nicht erst bilden, wenn Sie im Moment der Bilanzaufstellung schon wissen, dass Sie Ihren Betrieb verkaufen. (BFH, 20.12.06, DStR 07, 430)


zurück