Newsletter

Zum PDF Archiv

10.07.2007

Als PDF herunter laden

Gewerberäume lieber mit oder ohne Mehrwertsteuer?

Gewerbeflächen werden mal mit und mal ohne Mehrwertsteuer angeboten. Manchmal möchte ein Vermieter auch den laufenden Vertrag ändern und auf die bisher steuerfreie Miete künftig Mehrwertsteuer aufschlagen.

Geht denn das so einfach? Im Prinzip ja. Die Vermietung von Immobilien ist zwar prinzipiell steuerfrei (§ 4 Nr. 12 UStG), bei Gewerberäumen kann der Vermieter aber auf diese Steuerbefreiung verzichten (§ 9 UStG), sofern der Mieter vorsteuerabzugsberechtigt ist.

Was hat der Vermieter davon? Er bekommt bei mehrwertsteuerpflichtiger Vermietung den Vorsteuerabzug aus den Baukosten. Das ist vor allem in den ersten zehn Jahren nach Fertigstellung ein enormer Vorteil. Neue Gewerbefläche findet man deshalb fast ausschließlich mehrwertsteuerpflichtig. Aber auch nach Ablauf der zehn Jahre hat der Vermieter durch die mehrwertsteuerpflichtige Vermietung den Vorsteuerabzug aus den Betriebskosten und Reparaturen. Auch das kann ein Grund für den Wunsch zu mehrwertsteuerpflichtiger Vermietung sein.

Kann ein Vermieter „einfach so“ die Mehrwertsteuer draufschlagen? Nein, das kann er bei einem bestehenden Mietvertrag ohne MwSt.-Vereinbarung nicht. Dazu ist das Einverständnis des Mieters notwendig. Was auch nicht geht: Wenn der Vermieter die gleiche Miete kassieren will wie vorher, aber einfach den Mehrwertsteuerausweis weglässt. Denn dann haben Sie als Mieter ja keinen Vorsteuerabzug mehr und somit 19 Prozent höhere Kosten.

Was ist für Sie als Mieter besser? Im Prinzip kann es Ihnen egal sein, wenn ein Vermieter, der bisher mehrwertsteuerfrei vermietete, nun die Mehrwertsteuer aufschlagen will. Denn Sie können die Vorsteuer ja wieder zurückholen. Aber: Wenn Sie clever sind, verlangen Sie bei der Umstellung eines mehrwertsteuerfreien Vertrags einen Miet-Rabatt, um von dem Vorteil auch ein wenig zu profitieren. Der Vermieter wird dazu bereit sein, denn er bekommt ja nun seinerseits im Gegenzug den Vorsteuerabzug aus Betriebs- und Renovierungskosten.


zurück