Newsletter

Zum PDF Archiv

06.06.2016

Als PDF herunter laden

Häufiger Umsatzsteuer-Fehler beim Kfz-Eigenverbrauch

Wenn Sie Ihren Firmenwagen auch privat fahren, gilt das als so genannter Eigenverbrauch, der nicht nur den steuerpflichtigen Gewinn erhöht, sondern auf den auch Umsatzsteuer anfällt.

Achtung – häufiger Fehler: Reine Privatfahrten kosten Umsatzsteuer, Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb aber nicht! Denn diese gelten voll umfänglich als betriebliche Fahrten. Sie sind zwar nur in beschränkter Höhe abzugsfähig, sind aber per Definition trotzdem zu 100 Prozent betrieblich.

Dennoch wird das in manchen Steuerbüros falsch gemacht, und es wird auch hier Umsatzsteuer abgeführt.

Fazit: Privatfahrten kosten Eigenverbrauchs-Umsatzsteuer, Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb dagegen jedoch nicht! (BFH, 05.06.14, XI R 36/12, DStR 14, 2074)


zurück