Newsletter

Zum PDF Archiv

14.06.2004

Als PDF herunter laden

Mehr „brutto für netto“ für Ihre Mitarbeiter

Jetzt ist wieder Feriensaison. Guten Mitarbeitern, die sich ein Dankeschön verdient haben, können Sie ein hübsches Netto-Urlaubsgeld in die Hand drücken. Aufgrund einer Sondervorschrift, die kaum einer kennt, dürfen Sie jedem Arbeitnehmer pro Jahr eine „Erholungsbeihilfe“ in Höhe von 156 Euro netto auszahlen. Zusätzlich 104 Euro für den Ehepartner und 52 Euro je Kind. Das kostet Sie nur 25 Prozent pauschale Lohnsteuer, aber keine Sozialversicherung. (Rechtsgrundlage: § 40 Abs. 2 Nr. 3 EStG)

Beispiel: Auf diese Art und Weise können Sie einem verheirateten Mitarbeiter mit Kind am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub 312 Euro bar überreichen.
Und: Selbstverständlich können auch Sie als Geschäftsfühtrer von diesem Urlaubsgeld profitieren.

IZW-Service: Ein "/220n479">hier.


zurück