Newsletter

Zum PDF Archiv

14.07.2005

Als PDF herunter laden

Vorsicht: Ihre Mitgesellschafter dürfen Ihnen Konkurrenz machen

Machen Ihre Mitgesellschafter Geschäfte auf eigene Rechnung? Oder versuchen diese, eine eigene Firma im Geschäftsbereich Ihrer GmbH & Co. KG aufzuziehen? „Das darf doch wohl nicht wahr sein!“ werden Sie vielleicht denken. Aber:

Für viele überraschend: Das ist prinzipiell erlaubt. Denn ein „normaler“ Kommanditist unterliegt keinem Wettbewerbsverbot. Er kann also - sofern im Gesellschaftsvertrag nichts anderes geregelt ist - durchaus seiner GmbH & Co KG mit einer anderen Firma Konkurrenz machen oder Geschäfte auf eigene Rechnung tätigen.

Anders beim beherrschenden Gesellschafter: Etwas anderes gilt für Kommanditisten, die die GmbH & Co KG  aufgrund einer Mehrheitsbeteiligung an der KG und der Komplementär-GmbH maßgeblich beherrschen. Solch ein beherrschender Gesellschafter hat eine „erhöhte Treuepflicht“ und wird vom gesetzlichen Wettbewerbsverbot des Komplementärs erfasst. (Fundstelle: BGHZ 89, 162)

Fazit: Ein „normaler“ Kommanditist unterliegt keinem Wettbewerbsverbot und darf also - sofern im Gesellschaftsvertrag nichts anderes geregelt ist - ungehindert in Wettbewerb zu der GmbH & Co KG treten, an der er beteiligt ist. Ein gesetzliches Wettbewerbsverbot gilt nur für beherrschende Gesellschafter.

Tipp: Wollen Sie verhindern, dass Mitgesellschafter Ihrer GmbH & Co KG Konkurrenz machen, müssen Sie unbedingt ein Wettbewerbsverbot in Ihren KG-Vertrag aufnehmen.


zurück