Newsletter

Zum PDF Archiv

07.10.2005

Als PDF herunter laden

Freiwillige Beiträge zur Berufsgenossenschaft absetzen

Sind Sie Kommanditist ohne Arbeitsvertrag, dann gelten Sie als Unternehmer.

Die Folge: Sie sind nicht pflichtversichert in der Berufsgenossenschaft.

Aber Sie können sich auf freiwilliger Basis versichern: Dadurch erhalten Sie einen relativ preisgünstigen Versicherungsschutz bei Arbeitsunfällen (z.. B. Auto-Unfall auf einer Dienstreise).

Steuer-Bonus: Die Beiträge können Sie als Betriebsausgaben absetzen, etwaige Leistungen aus der Versicherung müssen Sie aber trotzdem nicht versteuern. Darauf wurde in einer aktuellen Verfügung hingewiesen. (Fundstelle: OFD Magdeburg, 09.07.04, DB 04, 2191)  

Infos über Leistungen und Prämien: Die erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft. (www.berufsgenossenschaft.de)


zurück