Top-Themen

Zum PDF Archiv

21.02.2008

Als PDF herunter laden

Unternehmensregister - Hochladen reicht zur Fristwahrung

Viele GmbHs und GmbH & Co KGs haben die gesetzliche Frist 31.12.07 zum Hochladen der 2006er-Bilanz verstreichen lassen. Inzwischen sind aber schon die ersten Mahnungen verschickt worden. Die allermeisten Publizitäts-Muffel haben daher aufgegeben. Alle wollen jetzt Gas geben, um nur ja die 6-Wochen-Frist zu wahren. Denn ein Überschreiten derselben kostet 2.500 Euro. Einige Gesellschaften, die inzwischen - entweder selbst oder über den Steuerberater - hochgeladen haben, blicken nun täglich bang ins Unternehmensregister. Und werden nervös, weil Tag für Tag verstreicht und die längst hochgeladene Bilanz immer noch nicht erscheint.

Doch hier gibt es Entwarnung: Maßgeblich für die Fristwahrung ist das Datum des Hochladens. Wann die Bilanz öffentlich unter www.unternehmensregister.de einsehbar ist, ist hingegen nicht entscheidend. Wenn Sie oder Ihr Steuerberater die Bilanz also hochgeladen haben, können Sie sich entspannt zurücklehnen. Sie haben Ihre Pflicht erfüllt und brauchen die 2.500 Euro Ordnungsgeld nicht zu befürchten.


zurück